Das Grundrechte-Projekt

Das Projekt Grundrechte erarbeitet ein offenes Lehrbuch und ein offenes Fallbuch zu den Grundrechten. Diese werden zurzeit auf Wikibooks erstellt und anschließend in einem Verlag unter einer Open Access Lizenz veröffentlicht. Der Projektbeginn war im Herbst 2020. Eine erste Version wird für das Sommersemester 2021 angestrebt. Die Materialien sollen aktiv in Arbeitsgemeinschaften erprobt und durch die Kritik der Studierenden verbessert werden.

Lehrbuch

Im Zentrum des Projektes steht der Stoff, der üblicherweise in den Vorlesungen Grundrechte gelehrt wird. Zielgruppe der Veröffentlichungen sind insbesondere Studierende der Rechtswissenschaft, die sich auf die Zwischenprüfung vorbereiten. Zugleich soll es aber auch jenen Studierenden, die sich in der Examensvorbereitung befinden, als umfassendes Werk zu Wiederholung der Grundrechte dienen. Schwerpunktmäßig wird dabei aufgrund ihrer Klausurrelevanz insbesondere in der Zwischenprüfung neben den einzelnen Grundrechten die Verfassungsbeschwerde in ihrer spezifischen Struktur behandelt.

Fallbuch

Das Fallbuch soll das Lehrbuch dahingehend ergänzen, dass es die behandelten Themen praktisch angewandt aufarbeitet. Die Studierenden können auf diese Weise die Grundrechtsthematik in der fallspezifischen Weise üben und vertiefen. Darüber hinaus kann es insbesondere auch wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen als Grundlage für die Erstellung von Lehrmaterialien für ihre Arbeitsgemeinschaften dienen. Geplant ist, dass insbesondere die Autor*innen, die selbst derartige Arbeitsgemeinschaften leiten, die Fälle dort einbinden und so eine stetige Verbesserung des Materials erfolgen kann.

Mitmachen

Das Kernteam ist im Moment voll besetzt. Wir freuen uns aber stets über Anmerkungen und Weiterverwendung unserer Materialien. Die jeweils aktuellste Version ist stets bei Wikibooks einsehbar. Bei weiteren Fragen steht euch grundrechte@openrewi.org zur Verfügung.

Unser Team

Alexander Brade
Autor

Universität Leipzig. Staatsrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht

Alexander Brade studierte Rechtswissenschaften an der Universität Leipzig. Seit 2015 ist er dort Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insbesondere Umwelt- und Planungsrecht (Prof. Dr. Kurt Faßbender). In seiner Promotion befasste er sich mit dem Thema „Additive Grundrechtseingriffe – Ein Beitrag zur Grundrechtsdogmatik“. Seit dem Abschluss seines Referendariats mit Stationen am Bundesverfassungsgericht und im Bundespräsidialamt widmet er sich als Habilitand, neben dem Staatsrecht, schwerpunktmäßig Fragen des Allgemeinen Verwaltungsrechts.
Mehr Informationen
Ammar Bustami
Autor

Universität Hamburg. Europarecht, Völkerrecht, Internationales Umweltrecht

Studium an der Universität Trier mit Schwerpunkt Völker- und Europarecht. Auslandsjahr an der Université de Bordeaux (Licence en Droit). Seit 2018 Promotionsstudent und Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Internationales Seerecht und Umweltrecht, Völkerrecht und Öffentliches Recht (Prof. Dr. Alexander Proelß) an der Universität Hamburg. Lehrperson an der Universität Hamburg im Verfassungs- und Europarecht. Autor und Selbstverleger einer Romanreihe. Forschungsschwerpunkte: Europarecht, Völkerrecht, insbesondere Internationales Umweltrecht.
Mehr Informationen
Nikolas Eisentraut
Autor

Freie Universität Berlin. Öffentliches Wirtschaftsrecht, Umweltrecht, Allg. Verwaltungsrecht u.a.

Studium in Berlin an der Freien Universität. Schwerpunktstudium im Bereich Internationalisierung der Rechtsordnung. Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Freien Universität und Promotionsstudium ebendort. Alumnus des Fellow-Programms Freies Wissen. Referendaritat am Kammgericht Berlin. Öffentliches Wirtschaftsrecht, Umweltrecht, Allgemeines Verwaltungsrecht, Verwaltungsprozessrecht, Polizei- und Ordnungsrecht, Open Science, Open Access und Open Educational Resources, Wissenschaftsrecht
Mehr Informationen
Stephan Gerbig
Autor

LMU München. Verfassungs- und Völkerrecht, insbesondere nationaler und internationaler Menschenrechtsschutz

Studium der Rechtswissenschaft mit dem Schwerpunkt Völker- und Europarecht an der Universität zu Köln. Referendariat am Landgericht Dortmund. Promotion zur Öffentlichkeit im Jugendstrafverfahren an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (2019). Master of Laws (LL.M.) an der University of London. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Institut für Menschenrechte (Monitoring-Stelle UN-Kinderrechtskonvention). Forschungsschwerpunkte: Verfassungs- und Völkerrecht, insbesondere nationaler und internationaler Menschenrechtsschutz
Mehr Informationen
Katharina Goldberg
Autorin
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Rechtstheorie, internationales Steuerrecht, Sozialrecht, Recht der Digitalisierung
Studium an der Universität Hamburg. Schwerpunktbereich öffentliche Finanzordnung und Steuerrecht. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg (Prof. Dr. Arndt Schmehl) und der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (Prof. Dr. Margarete Schuler-Harms). Promotion an der Goethe-Universität Frankfurt bei Prof. Dr. Roland Broemel im Bereich Rechtstheorie/internationales Steuerrecht (2020). Referendariat in Hamburg, Hanoi und Berlin. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg (Prof. Dr. Margarete Schuler-Harms). Forschungsschwerpunkte: Rechtstheorie, internationales Steuerrecht, Sozialrecht, Recht der Digitalisierung.
Mehr Informationen
Lisa Hahn
Autorin
HU Berlin. Gerichte und alternative Streitbeilegung, kollektive Rechtsmobilisierung, Antidiskriminierungsrecht, Migrationsrecht, Methoden interdisziplinärer Rechtsforschung, legal design
Studium der Rechtswissenschaft in Berlin und Istanbul, seit 2017 Doktorandin an der HU Berlin bei Prof. Dr. Susanne Baer, LL.M. (Professur für Öffentliches Recht und Geschlechterstudien), Promotion zu strategischer Prozessführung als Instrument des Grund- und Menschenrechtsschutzes, Fellow der Forschungsstelle Kultur- und Kollektivwissenschaft Regensburg, DAAD-geförderter Forschungsaufenthalt an der UC Berkeley (2020), Gründerin des Graduiertennetzwerks Socio-Legal Lab, Redaktionsmitglied Blog „Rechtswirklichkeit“.
Mehr Informationen
Sué González Hauck
Autorin
OLG Frankfurt am Main. Kritische Völkerrechtstheorie, Law and Literature, Epistemologie in der Rechtswissenschaft, u.a.
Promotion zu Systemdenken im Völkerrecht, Forschungsschwerpunkte: Kritische Völkerrechtstheorie, Law and Literature, Epistemologie in der Rechtswissenschaft, Recht und Politik, Recht und Rassismus
Mehr Informationen
Verena Kahl
Autorin
Universität Hamburg . Menschenrechtsschutz, Internationales Umwelt- und Klimarecht, Grundrechte
Ass.jur. Master in International Law and Human Rights (University for Peace, Costa Rica) 2015-2018 Junioranwältin am Interamerikanischen Gerichtshof für Menschenrechte Seit April 2018 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Hamburg (Lehrstuhl von Prof. Markus Kotzur) Forschungsschwerpunkte: Menschenrechtsschutz, Internationales Umwelt- und Klimarecht, Grundrechte
Mehr Informationen
Luca Knuth
Autor
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Völker- und Europarecht
Studium der Rechtswissenschaft an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit dem Schwerpunkt Völker- und Europarecht. Studienstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Seit 2020 Promotionsstudent und wissenschaflticher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Rechtsphilosophie und Öffentliches Recht (Prof. Dr. Dr. Augsberg) der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
Mehr Informationen
Jaschar Kohal
Autor
Universität Bonn. Polizeirecht, Verfassungsrecht, Paternalismus und Recht
Rechtswissenschaftliches Studium in Münster und Bonn. Editorische Betreuung von Publikationen und Lehrbüchern. Durchlaufen des "Lehrzertifikats für exzellente Lehre" des Landes NRW (Uni Bonn) Forschungsschwerpunkte: Polizeirecht, Verfassungsrecht, Paternalismus und Recht
Mehr Informationen
Felix Krämer
Autor
LG Gießen. Europäisches Verwaltungsrecht, Besonderes Verwaltungsrecht, Nationales und Europäisches Verfassungsrecht.
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Gießen und der Universitetet i Bergen. Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand bei Prof. Dr. Schöndorf-Haubold (JLU Gießen), von 2016 bis 2019 Leitung eines UniRep-Tutoriums im Öffentlichen Recht, seit März 2020 im Rechtsreferendariat (LG Gießen). Forschungsschwerpunkte: Europäisches Verwaltungsrecht, Besonderes Verwaltungsrecht, Nationales und Europäisches Verfassungsrecht.
Mehr Informationen
Rudi Lang
Autor
Universität Bayreuth. Öffentliches Wirtschaftssrecht, insbesondere Lebensmittel- und Glücksspielrecht, Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht u.a.
Studium an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Bayern (Diplom-Verwaltungswirt). Auslandssemester an der Tallinn University. Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bayreuth mit dem Schwerpunkt Lebensmittel, Gesundheit und Wirtschaft. Berater und Standortleiter einer studentischen Rechtsberatung. Ab April 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehstuhl für Öffentliches Recht und Wirtschaftsrecht (Prof. Dr. Markus Möstl) und der Forschungsstelle für Deutsches und Europäisches Lebensmittelrecht an der Universität Bayreuth. Forschungsschwerpunkte: Öffentliches Wirtschaftssrecht, insbesondere Lebensmittel- und Glücksspielrecht, Allgemeines und Besonderes Verwaltungsrecht, Verfassungsrecht, Unionsrecht, rechtsgebietsübergreifendes Prozessrecht
Mehr Informationen
Louisa Linke
Autorin
BTU Cottbus-Senftenberg. Verfassungsrecht (insbesondere Informationsfreiheit), Verwaltungsrecht, rechtliche Aspekte der sozialen Netzwerke
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth mit wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung. Schwerpunktstudium im Öffentlichen Wirtschaftsrecht. Referendariat in Hanau. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Rechts- und Verwaltungswissenschaften sowie am Lehrstuhl für Staats-, Verwaltungs- und Umweltrecht (Prof. Dr. Dr. h.c. Lothar Knopp) an der BTU Cottbus-Senftenberg. Forschungsschwerpunkte: Verfassungsrecht (insbesondere Informationsfreiheit), Verwaltungsrecht, rechtliche Aspekte der sozialen Netzwerke
Mehr Informationen
Maureen Macoun
Autorin
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Women, Peace and Security Agenda der Vereinten Nationen
2015 - 1. Staatsexamen in Hamburg, danach Referendariat in SH 2019 - 2. Staatsexamen seit 2019 WMA an der Helmut-Schmidt-Universität am Lehrstuhl für öffentliches Recht, insbesondere Völker- und Europarecht Dissertationsprojekt zum Women, Peace and Security Agenda der Vereinten Nationen
Mehr Informationen
Max Milas
Autor
Universität Münster. Verfassungsrecht, Völkerrecht
Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der University of Sydney mit dem Schwerpunkt Rechtswissenschaft in Europa. Seit März 2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Niels Petersen (Lehrstuhl für öffentliches Recht, Völker- und Europarecht sowie empirische Rechtsforschung) an der Universität Münster.
Mehr Informationen
Maximilian Petras
Herausgeber, Autor
Christian Albrechts Universität zu Kiel. Rechtsphilosophie, Grundrechtstheorie, Digitale Vernetzung u.a.
Studium in Berlin an der Freien Universität. Schwerpunktstudium im Bereich Rechtstheorie und Zeitgeschichte an der Humboldt Universität Berlin. Auslandsjahr an der Westminster University London. Studienstipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung. Referendariat in Kiel. Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes. Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Dr. Ino Augsberg (CAU Kiel). Forschungsschwerpunkte: Rechtsphilosophie, Grundrechtstheorie, Digitale Vernetzung, Datenschutz in emanzipierenden Infrastrukturen, Freies Wissen
Mehr Informationen
Lasse Ramson
Autor
Universität Bremen. Außenverfassungsrecht, Recht der Politik, Rechtstheorie
Studium an der Universität Hamburg mit einem Stipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung. Seit 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Rechtswissenschaft der Universität Bremen. Forschungsschwerpunkte: Außenverfassungsrecht, Recht der Politik, Rechtstheorie
Mehr Informationen
Hannah Ruschemeier
Autorin
Center for Advanced Internet Studies NRW. Recht der Digitalisierung, Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Datenschutzrecht
Studium der Rechtswissenschaften in Münster und Athen. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Verwaltungslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Promotion zum Dr.iur. 2018 ("Der additive Grundrechtseingriff"). Rechtsreferendariat im Bezirk des Oberlandesgerichts Düsseldorf mit Stationen bei der Europäischen Kommission und am Bundesverfassungsgericht. Seit 2020 Forschungsreferentin im Projekt "KI in Staat und Verwaltung" am Center for Advanced Internet Studies NRW. Habilitationsprojekt "Der digitale Rechtsstaat". Forschungsschwerpunkte: Recht der Digitalisierung, Verfassungs- und Verwaltungsrecht, Datenschutzrecht.
Mehr Informationen
Kristina Schmidt
Autorin
Universität Freiburg. Umwelt- und Klimaschutzrecht, Energierecht, Verfassungsrecht
Seit 2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Staatswissenschaft und Rechtsphilosophie, Abt. 1 (Staatswissenschaft) 2018-2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Volkswirtschaftslehre und Recht, Abteilung Rechtswissenschaft (Prof. Dr. Daniela Winkler) 2017-2018: LL.M.-Studium an der University of Nottingham (ausgezeichnet mit dem Postgraduate Academic Excellence Award) 2017: Zweite Juristische Staatsprüfung vor dem LJPA Baden-Württemberg 2015-2017: Rechtsreferendariat am Landgericht Ulm 2015: Erste Juristische Staatsprüfung vor dem LJPA Baden-Württemberg 2009-2015: Studium der Rechtswissenschaften an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Forschungsschwerpunkte: Umwelt- und Klimaschutzrecht, Energierecht, Verfassungsrecht
Mehr Informationen
Charlotte Schneeberger
Autorin
Helmut-Schmidt-Universität Hamubrg. Völkerrecht, Kulturgüterschutzrecht, Menschenrechtschutz, kritische Rechtstheorie
Studium an der Universität Hamburg und der Université de Strasbourg mit dem Schwerpunkt Europa- und Völkerrecht. Seit 2019 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Völkerrecht und Europarecht (Prof. Dr. Sigrid Boysen) und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Redaktion des Archiv des Völkerrechts. Forschungsschwerpunkte: Völkerrecht, Kulturgüterschutzrecht, Menschenrechtschutz, kritische Rechtstheorie
Mehr Informationen
Christoph Schröder
Autor
Georg-August-Universität Göttingen. Verfassungsrecht, insbesondere Verfassungsprozessrecht
Studium an der Georg-August-Universität Göttingen. Schwerpunkt Öffentliches Recht – Regieren, Regulieren und Verwalten mit Arbeiten zum Verfassungsschutzrecht und der Verfassungstheorie. Derzeit Doktorand am Lehrstuhl für öffentliches Recht und Europarecht bei Prof. Dr. Frank Schorkopf. Forschungsschwerpunkt im Verfassungsrecht, insbesondere Verfassungsprozessrecht.
Mehr Informationen
Julian Senders
Autor
Stiftung Umweltenergierecht Würzburg. Allgemeines Verwaltungsrecht, Umwelt- und Planungsrecht, Energierecht
Studium an der Freien Universität Berlin und der University of Glasgow. Promotionsvorhaben zum verkehrsbezogenen Luftqualitätsrecht an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Prof. Dr. Matthias Knauff, LL.M. Eur.). Promotionsstipendiat der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Stiftung Umweltenergierecht, Würzburg. Forschungsschwerpunkte: Allgemeines Verwaltungsrecht, Umwelt- und Planungsrecht, Energierecht
Mehr Informationen
Dana Valentiner
Herausgeberin, Autorin
Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Verfassungs- und Verwaltungsrecht, insbesondere Grundrechte, Mobilität und Recht u.a.
Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Hamburg. Promotion zum Grundrecht auf sexuelle Selbstbestimmung an der Universität Hamburg (2020), Promotionsstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung. Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Öffentliches Recht (Prof. Dr. Margarete Schuler-Harms) an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Moderatorin "Justitias Töchter. Der Podcast zu feministischer Rechtspolitik". Forschungsschwerpunkte: Verfassungs- und Verwaltungsrecht, insbesondere Grundrechte, Mobilität und Recht, Regulierung technischer Innovationen (im Gesundheitssektor), Gleichstellungsrecht, (Feministische) Rechtsdidaktik und Legal Gender Studies.
Mehr Informationen
Nora Wienfort
Autorin
HU Berlin. Verfassungs- und Verwaltungsrecht, insb. Grundrechte, Plattformregulierung, Digitalisierung, Informationsfreiheitsrecht
Studium in Freiburg und Lyon mit Schwerpunkt Rechtsvergleichung. Referendariat am Landgericht Frankfurt a.M. Seit 2018 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der HU Berlin, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, insb. Verwaltungsrecht (Prof. Dr. Martin Eifert, LL.M.). Forschungsschwerpunkte: Verfassungs- und Verwaltungsrecht, insb. Grundrechte, Plattformregulierung, Digitalisierung, Informationsfreiheitsrecht.
Mehr Informationen
Felix Würkert
Autor
OLG Hamburg. Friedensmediation
Studium in Hamburg und Paris; Promotionsvorhaben in Frankfurt a.d.O. zu Friedensmediation; JuWiss Redaktion; AG Junge UN DGVN; WiMi in Hamburg (HSU); gerade Referendariat OLG Hamburg
Mehr Informationen
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close